Wir nutzen technisch notwendige Cookies sowie Cookies von Drittanbietern, um Ihnen die Internetseite bestmöglich darzustellen und durch Analyse der Seitenbesuche stets zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese im Nachhinein aktivieren oder deaktivieren können finden Sie in unserer

SIP Tk-Anlage CentrexX

Produkte und Dienstleistungen der Deutschen Telefon

Die wichtigsten Produktbeschreibungen und Definitionen im Zusammenhang mit der Nutzung der SIP Tk-Anlage CentrexX

BegriffBeschreibung
SIP Tk-Anlage CentrexX Zentrale, sehr leistungsstarke Tk-Anlage (hosted PBX) mit mehr als 160 Funktionen aus der Cloud. Darüber hinaus sind zahlreiche Unified Communications(UC) und Fixed Mobile Convergence (FMC) Lösungen integiert bzw. nutzbar. Die hochmoderne Tk-Anlage der Deutschen Telefon ermöglicht zudem, die günstigen Business Telefontarife des SIP Spezialisten zu nutzen. Mögliche Kostenersparnis: bis zu 40 Prozent.
System-Manager "Power Menü" Das Steuerungs- und Bedienungssystem (System-Manager) der SIP Tk-Anlage CentrexX heißt "Power Menü". Dabei handelt es sich um eine von der Deutschen Telefon entwickelte, intuitiv nutzbare Web-Oberfläche. Als "einfacher" Nutzer hat man die Möglichkeit, über das Power Menü beispielsweise eine Rufumleitung oder den Anrufbeantworter einzustellen. Der Administrator kann über den System-Manager sämtliche Kommunikationsvorgänge organisieren und natürlich auch neue Nebenstellen anlegen.
CentrexX- Nebenstelle Grundsätzlich wird die Durchwahlnummer (definierter Teilnehmer) hinter der sogenannten Kopfnummer als Nebenstelle bezeichnet (z.B. Tel 069 123456-10). Ebenfalls als Nebenstellen gezählt werden Fax-Nummern, Sammelanschlüsse und eingebundene Türsprecheinrichtungen.
Business Internet Um die SIP Tk-Anlage CentrexX zu nutzen, ist eine Anbindung an das Internet notwendig. Die Deutsche Telefon bietet u.a. 2 MBit SDSL-Leitungen (sysmmetrisch) als getunnelte und damit hochwertige und sichere Verbindung an (Business Internet). Im Gegensatz zu normalen Internetverbindungen werden die Kundenstandorte über die Netze der Technologiepartner mit entsprechender Servicequalität (auf Wunsch auch Quality of Service Policing) an die SIP Tk-Anlage CentrexX angeschaltet. Verwendet werden L2TP oder auch MPLS Netze, die mit hochwertigen Routern abgeschlossen sind. Die Deutsche Telefon bietet Business Internet für alle Unternehmensgrößen an: ADSL 16.000, SDSL-2300, SDSL-4600, SDSL-6900, SDSL-10000, SDSL-15000, SDSL-20000
Business IP Dienste Auf Basis von Business Internet bietet die Deutsche Telefon mehrere qualitizierte Business IP Dienste an: Dienst Quality of Service Policing (Bandbreiten-Reservierung für Sprachkanäle), Dienst Monitoring(24/7 aktive Business IP Anschluss-Überwachung), Dienst Statische IP Adresse 4er Netz oder 8er Netz.
SIP Endgeräte Ein SIP Endgerät ermöglicht die Telefonie über das Internet anstelle über IDSN oder eine analoge Telefonleitung. Dabei handelt es sich entweder um ein VoIP-fähiges Tischtelefon, ein DECT-fähiges Schnurlos-Telefon, ein sog. Softphone (das Telefonie auf einem Rechner oder Laptop ermöglicht), oder ein Smartphone-Client (der den Zugriff auf Funktionen der SIP Tk-Anlage CentrexX via Smartphone ermöglicht. SIP Endgeräte sind beispielsweise: IP-Telefone: Mitel 6869i, Gigaset DE900 IP PRO, Panasonic KX-UT 136, snom 320, Tiptel IP 3120, Unify OpenStage S60, Yealink T46G.  Softphones: z.B. DTS Power-Fon (Soft Client für MS Betriebssystem) oder X-Lite; alle Softphones sind für die Nutzung am Rechner oder Laptop vorgesehen. Smartphone-Clients: z.B. CTI Phonesuite User Client Professional. ATAs (Analogadapter): z.B. Patton ATA-4 Port für Anschluss Fax Professional, der ein analoges Endgerät in ein IP-fähiges Endgerät umwandeln kann. ATA am Router: z.B. Fritzbox (meist in den Router eingebaute ATAs zum Betrieb von analogen oder ISDN-Endgeräten mit VoIP)

Wenn Sie möchten, können Sie ein Ticket jetzt online erstellen:

Ticket erstellen

keyboard_arrow_up