Wir nutzen technisch notwendige Cookies sowie Cookies von Drittanbietern, um Ihnen die Internetseite bestmöglich darzustellen und durch Analyse der Seitenbesuche stets zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese im Nachhinein aktivieren oder deaktivieren können finden Sie in unserer

SIP Tk-Anlage CentrexX

Kombi-Nebenstelle (SIP-Forking) Artikel validiert

Funktionsbeschreibung & Konfigurationsanleitung

1. Einleitung

Diese Anleitung erläutert Schritt für Schritt, wie Sie als Administrator im Power Menü der SIP Tk-Anlage CentrexX eine Kombi-Nebenstelle einrichten können. Unter „4. Basiswissen“ werden Grundbegriffe geklärt, unter Punkt 5 wichtige Hinweise zur Funktionalität einer Kombi-Nebenstelle gegeben. Unter „6. Vorbereitung" wird die Anmeldung als Administrator erläutert. Die Information zur Einrichtung finden Sie unter „8. Konfiguration der Nebenstelle zur Kombi-Nebenstelle“. 

2. Kurzbeschreibung

Die Funktion Kombi-Nebenstelle wird im Power Menü der SIP Tk-Anlage CentrexX durch einen Administrator freigeschaltet. Mit Ihrer Hilfe können bis zu drei unterschiedliche SIP Endgeräte an einer Nebenstelle eingerichtet werden, die dann über dieselbe Durchwahl erreichbar sind. Eingehende Anrufe werden auf allen Endgeräten der Kombi-Nebenstelle parallel signalisiert und können an jedem der Endgeräte angenommen werden.

3. Voraussetzung für die Ausführung der Anleitung

Die Funktion Kombi-Nebenstelle steht allen Nutzern der Systemversion CentrexX 2.0 (SIP Tk-Anlage CentrexX) zur Verfügung. Für die Version CentrexX 1.0 ist eine Bereitstellung nicht möglich.

Um nachfolgende Anleitung auszuführen, benötigen Sie die Administrator-Zugangsdaten Ihrer SIP Tk-Anlage CentrexX (Kopfnummer und Kennwort).

4. Basiswissen

5. Wichtige Hinweise zur Funktion Kombi-Nebenstelle

Die Einrichtung einer Kombi-Nebenstelle ist eine „einfache“ Parallelschaltung der angeschlossenen Endgeräte. Aus diesem Grund sind einige Funktionen der Tk-Anlage CentrexX nicht wie gewohnt nutzbar. Die wichtigsten Änderungen hier im Überblick:

  • Auf Standartkonfiguration optimiert: Wir empfehlen als Standartkonfiguration ein Tischtelefon als erstes Endgerät, ein DECT-Handset als zweites Endgerät und eventuell einen Softclient auf PC oder Smartphone als drittes Endgerät. Abweichende Kombinationen von Endgeräten sind unter Einschränkungen möglich.
  • Besetztzeichen/RufumleitungWenn auf einem Endgerät der Kombi-Nebenstelle ein Anruf angenommen wird, werden die anderen Endgeräte auf „besetzt“ geschaltet. Erfolgt während des angenommenen Gesprächs ein weiterer Anruf, wird dem Anrufer „besetzt“ signalisiert oder eine gegebenenfalls eingerichtete Rufumleitung greift.
  • Tastenbelegung nur für erstes Endgerät: Der Telefonkonfigurator im Power Menü kann nur die Tastenbelegung für das erste Endgerät konfigurieren.
  • Einbindung weiterer Endgeräte manuell: Nur das erste Endgerät kann wie gewohnt über das Eintragen der MAC-Adresse im Power Menü eingebunden werden. Die weiteren Endgeräte müssen zur Einbindung manuell konfiguriert werden. Die notwendigen Schritte sind unter „8. Konfiguration der Nebenstelle zur Kombi-Nebenstelle“ beschrieben.
  • Anrufe in Abwesenheit: Wenn an einem Endgerät der Kombi-Nebenstelle ein Anruf angenommen wird, wird an den anderen Endgeräten ein Anruf in Abwesenheit gezählt.

6. Vorbereitung

7. Nebenstellen verwalten

8. Konfiguration der Nebenstelle zur Kombi-Nebenstelle

9. Konfiguration der Endgeräte

Benötigen Sie weiterführende Hilfe?

Wenn Sie zusätzliche Unterstützung brauchen, bitten wir Sie, ein Ticket über das Online-Ticket-Portal service.deutsche-telefon.de zu eröffnen. Zu diesem Ticket-Portal gelangen Sie auch über die Internetseite www.deutsche-telefon.de. Gerne setzen wir uns dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung. 

Hinweis: Für das "Aufgeben" eines Online-Tickets (Support-Anfrage) benötigen Sie immer auch die Kundennummer. Diese gewährleistet eine korrekte Zuordnung Ihres Anliegens. Sie finden die Kundennummer u.a. auf der Rechnung. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns für Ihre Mithilfe.

 
Ihr Service-Team der Deutsche Telefon Standard GmbH

 

Copyright 2017, Deutsche Telefon Standard GmbH
###

Wenn Sie möchten, können Sie ein Ticket jetzt online erstellen:

Ticket erstellen

keyboard_arrow_up